Mit dem Erwerb von Regenwaldflächen im brasilianischen Amazonasgebiet, die wir unter strickten Naturschutz stellen, bewahren wir den Wald und die Tierwelt vor der Zerstörung durch Abholzung und Brandrodung.

Leider ist es mit dem reinen Erwerb nicht getan. Es bedarf einer ständigen Überwachung und Durchsetzung des Naturschutzes. Dieser Tatsache sind wir uns bewusst und nehmen die Herausforderung an.

Der Amazonas Regenwald ist gleichzeitig der Lebensraum von ca. 320 indigenen Stämmen, die im Regenwald leben und diesen ebenfalls versuchen zu schützen.

Ohne unsere Hilfe wird es ihnen leider nicht gelingen!

Frau Klöckner, unsere deutsche Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft sagt hier völlig richtig:

Wälder sind eine entscheidende CO2-Senke, unsere wichtigsten Verbündeten beim Klimaschutz. Wir müssen Brasilien und andere dabei unterstützen, die Entwaldung zu bekämpfen und eine nachhaltige Agrarerzeugung umzusetzen.

Durch das Mercosur-Abkommen werden aber dem Import von Soja und Billigfleisch aus der Massentierhaltung Tür und Tor geöffnet. Die jetzige brasilianische Regierung tut außerdem alles, um weitere Brandrodungen im Amazonasbecken zu ermöglichen.

Hier wird eine aktive Öffentlichkeitsarbeit vom Hanse Umwelt- und Tierwohl e.V. erforderlich sein.

Regenwald schützen heißt:

  • CO2 Speicher erhalten
  • Tierwelt erhalten – Artenvielfalt erhalten
  • Klima für den Regenwald erhalten
  • Massentierhaltung auf den brandgerodeten Flächen verhindern
  • Monokulturen verhindern: Soja, Zuckerrohr, Kakao und Ölpalmen
  • Ethanol als Benzinbestandteil, soll hier der Umwelt helfen und vernichtet den Regenwald in Brasilien
  • Pestizide werden auf erhaltenen Regenwäldern nicht mehr versprüht
  • Baumgiganten die hunderte von Jahren alt sind, können nicht in einem Zeitraum von Jahrzehnten nachwachsen, auch Aufforstung ist nicht die Lösung. Schützen und bewahren rettet nachhaltig
  • Der Ausbeutung der Regenwälder Einhalt gebieten, bevor das Klima kippt!

 

Unterstützen Sie uns per PayPal:

Unterstützen Sie den Hanse Umwelt & Tierwohl e.V.! Jede Spende - klein wie groß - hilft, den Regenwald zu bewahren und das Tierwohl zu schützen!

Unterstützen Sie uns per SEPA-Lastschrift:

Wenn Sie unsere Arbeit gern einmalig (oder regelmäßig) mit einer Spende per Lastschrift unterstützen möchten, klicken Sie bitte einfach auf den folgenden Button, um zum Spendenformular der Bank für Sozialwirtschaft zu gelangen:

Kontakt / Informationen

Hanse Umwelt & Tierwohl e.V.
Gneversdorfer Weg 3a
23570 Lübeck Travemünde
Telefon: +49 (0)4502 - 857 15 55
Telefax: +49 (0)4502 - 857 15 53
E-Mail: info@hanse-umwelt-tierwohl.de 

Ihre Unterstützung

Der Hanse Umwelt & Tierwohl e.V. ist gemeinnützig. Wir freuen uns über Ihre Unterstützung als Mitglied oder mit einer Spende:

Bank für Sozialwirtschaft AG Hamburg
IBAN: DE45 2512 0510 0001 6883 01
BIC/SWIFT: BFSWDE33HAN

Unser Tierwohl-Siegel